Einleitung

Die Qualitäten und Vorzüge einer Genossenschaft werden in der Praxis allzu oft unterschätzt, denn sicherlich wiegen die Vorteile einer Genossenschaft, dass diese, wie eine Kapitalgesellschaft, nur mit dem Gesellschaftsvermögen haftet, obwohl eine Mindesthaftungssumme nicht vorgeschrieben ist, die Nachteile bei weitem auf. Ebenfalls ist die Genossenschaft in ihrem Bestand, anders etwa als eine GbR (BGB-Gesellschaft) oder OHG, unabhängig von Personen und Mitglieder. Schließlich verleiht die Rechtsform der Genossenschaft dem Unternehmen Kaufmannseigenschaft, was dem Auftreten am Markt in der Regel förderlich ist.

Ob die Genossenschaft allerdings für Ihre Zwecke die richtige Rechtsform darstellt, sollten Sie mit uns besprechen. Gerne können wir Ihnen in allen diesbezüglichen Fragen behilflich sein.

Ganz egal ob die Gründung einer Genossenschaft geplant ist und es um die Erstellung des schriftlichen Gesellschaftsvertrag geht, dem so genannten Statut, oder die Eintragung zum Genossenschaftsregister betreut werden soll, welches bei den Amtsgerichten geführt wird (ähnlich wie auch das Handels- oder Vereinsregister) oder wir Ihnen zur Seite stehen sollen in allen Fragen zum Genossenschaftsrecht, bei Änderungen von Satzungen (Anpassung an die Genossenschaftsnovelle),  dem Erstellen von Anträgen, dem Führen oder Meditieren von Streitigkeiten innerhalb der Genossenschaft zwischen den Organen der Gesellschaft (Vorstand, Aufsichtsrat, Generalversammlung/Vertreterversammlung).